Lo-Meise von Klaus-Jürgen Minner

 

Original
LOM 59 „LO - Meise“
Auf der Grundlage der „Meise“ wurde vom VEB Apparatebau Lommatzsch ein einsitziges Schulungs- und Übungsflugzeug entwickelt. Mit der „Lo - Meise“ wurde der Übergangstyp vom Doppelsitzer „Lehmıeisteı” zum Leistungseinsitzer „Libelle“ geschaffen. Von den nur 4 hergestellten Flugzeugen ist eins im Segelflugzeugmuseum auf der Wasserkuppe / Rhön ausgestellt.
Spannweite: 15m
Gleitzahl: 25
max. zul. Geschwindigkeit: 200 km/h

Modell
„LO - Meise“
Maßstab: 1 : 3,3
Spannweite : 4550 mm
Gewicht : 13,5 kg
Funktionen:
Höhen-, Seitem- und Querruder, Störklappen, Schleppkupplung Die Tragfläche ist wie das Original in Holzbauweise hergestellt. Alle Rippen der Tragfläche wurden z.B. mit einer Laubsäge aus 3,0 mm Pappelsperrholz einzeln in Handarbeit angefertigt. Die Verbindung der Tragfläche zum Rumpf erfolgt über Metallbolzen ähnlich wie beim Original.
Bauzeit : 1,5 Jahre
Erstflug : 27.04. 2016
Konstruktion und Fertigung: Klaus-Jürgen Minner
MFC Hugo Junkers Dessau - Rodleben e.V.



Copyright © 2008 Modelflugclub Hugo Junkers Dessau-Rodleben e.V.