F-Schlepp-Treffen 2016

11.06.2016

Das nun schon 3. F-Schlepp-Treffen war wieder für alle Beteiligten eine gelungene Veranstaltung. Wie immer haben viele Vereinsmitglieder bei der Vorbereitung des F- Schlepptreffen geholfen. An erster Stelle muss ich unsere Frauen loben, wie immer haben sie uns mit Kaffee und selbstgebackenen Kuchen verwöhnt und der Kuchen war so lecker, da habe ich heute noch zu tragen.
Für eine große Überraschung sorgte gleich zu Beginn ein Vorbeiflug der AN 2 vom Junkers-Flugplatz Dessau. Der Dessauer Flugplatzleiter Herr Klein, stellte ein Originalteil eines Segelflugzeuges FES Lehrmeister aus der ehemaligen DDR zur Verfügung, was bei allen Anwesenden sehr gut ankam. Vielen Dank für die Leihgabe.
Nach dem Vorbeiflug der AN 2 und dem obligatorischen Fototermin von Modellen und Piloten konnte dann der erste F- Schlepp erfolgen.
Bei schwachem Wind aus unterschiedlichen Richtungen gab es fast nur eine Windrichtung und die zeigte nach oben. Die Variometer bei vielen Piloten sagten Werte an, die nicht alltäglich sind. Bei der lang anhaltenden Thermik an diesem Tag waren bei einigen Piloten doch schon ,,Ermüdungserscheinungen“ aufgetreten? Durch eine schnell herbei getragene Bank konnte da Abhilfe geschaffen werden (s. Foto). Dieser Spaß sorgte für viel Heiterkeit.
Erfreulicherweise lief das F - Schlepp-Treffen wieder ohne Zwischenfälle ab und nicht eine Außenlandung wurde registriert. Insgesamt standen 8! Schleppmaschinen, 14 Segelflugzeuge, 1 Motorsegler und 1 Elektrosegler auf dem  Modellflugplatz.
Durch einen Defekt am Motor (Kerzengewinde) konnte eine Schleppmaschine nicht starten. Eine Schleppmaschine musste dann auch wegen defekter Motorbefestigungsschrauben aufgeben. Bei der großen Auswahl an ,,Schleppern“ war das aber kein Problem. Ein großes Dankeschön an alle Schlepppiloten für ihre Bereitschaft.
Hervorheben möchte ich die Leistungen von zwei Vereinsmitgliedern:
— Joachim Küke (81 Jahre jung) schleppte mit seiner Wilga auch die ,,Großen“ immer sicher nach oben.
— Peter Gens, schon bei der Vorbereitung der Veranstaltung sehr aktiv, hat mit seiner neuen Schleppmaschine ,,Decathlon“ großen Anteil, dass alle Segler in die Luft kamen.
Nochmals vielen Dank auch an alle, die hier nicht namentlich genannt wurden und einen Beitrag zu der schönen Veranstaltung geleistet haben.

Vielen Dank an alle Beteiligte:
Tobias Lipsdorf / Fotografnz Hensel MFV Bernburg
Joachim Dannenberg MFC Halle- Oppin
Siegfried Liebegott MFC Halle- Oppin
Bernd Falkenberg MFC Zerbst
Mathias Terstappen MFC Zerbst
Ulrich Wolf MFC Rathenow
Roland Wolf MFC Rathenow
Hubert Lipsdorf MFC Rathenow


H.-Jürgen Metzsch MFC Zeitz
Wolfgang Böhm MFC Zeitz
Karl-Heinz Kresse MFC Zeitz
Joachim Eichelkraut MFSC Dommitzsch
Dieter Gentsch MFC Leipzig-Süd
Rolf Renger MFC Leipzig-Süd
Joachim Küke MFC Hugo Junkers Dessau- Rodleben
Peter Gens MFC Hugo Junkers Dessau- Rodleben
Klaus-Jürgen Minner



 


Copyright © 2008 Modelflugclub Hugo Junkers Dessau-Rodleben e.V.